Tick Tack Techno #2: „Ich bin halt einfach Techno!“ – Kerstin Eden’s Vinyl Tap by Manolito Röhr

Mit einer weiteren Foto-Kampagne starten wir in die Sommersaison und sorgen dafür, dass es auch auf wanduhr.de hitziger denn je, vor allem aber lauter und elektrischer wird – charismatisch, interessant, mit sexy Groove.

Nachdem bereits die erste Kampagne unter dem Titel Jay Cook’s Spinning Time by Manolito Röhr von einem Lebensgefühl erzählt, welches tonangebend durch Musik geprägt ist, widmet sich die neueste Wanduhren-Kampagne abermals diesem Thema.

Dieses Mal haben wir, vor allem aber Fotograf Manolito Röhr, alle Hebel in Bewegung gesetzt um euch ein Foto-Shooting mit einer ganz besonderen Person präsentieren zu können.

„Sie ist halt einfach Techno!“

Sie ist jung, sieht gut aus und sie ist seit mittlerweile 10 Jahren DJane mit Leib und Seele, aus Leidenschaft und Liebe. Auf der Winterworld 2012 in Wiesbaden stellte sie erst kürzlich unter Beweis was in ihrem zierlichen Persönchen steckt: Techno pur! Musik ist ihre Lebensphilosophie, die Beats ihre Sprache und der Club ihr Sprachorgan – Kerstin Eden!

Kerstin Eden

Kerstin Eden | Foto: Manolito Röhr

Kerstin ist als DJane bereits viel herum gekommen, hat zahlreiche Mentalitäten und unterschiedlichste Crowds erlebt und ist in der Techno-Szene bereits eine etablierte Größe. Und weil Kerstin einfach Techno ist, kommt sie auch immer wieder gerne von Berlin nach Frankfurt, weil ihre Musik hier ein ganz besonderes zu Hause hat: Das legendäre U60311 – Die Location, die ebenso wie Kerstin, Synonym für Underground und richtig guten Techno ist.

Für die aktuelle Bilderserie in der Kerstin gemeinsam mit der Wanduhr Vinyl Tap charismatisch in Szene gesetzt wird, kam kein anderer Club in Frage, gerade weil das U60311 zum 30. Juni 2012 endgültig geschlossen wird.

Kerstin Eden’s Vinyl Tap by Manolito Röhr

Kerstin Eden’s Vinyl Tap by Manolito Röhr

Kerstin Eden’s Vinyl Tap by Manolito Röhr

„Ich bin halt einfach Techno!“ – Kerstin Eden’s Vinyl Tap by Manolito Röhr
© Proinmotion | Fotos: Manolito Röhr

Die Foto-Kampagne soll einmal mehr an einen der wichtigsten Techno-Clubs im Rhein-Main-Gebiet erinnern, vor allem an die legendären Partys mit Kerstin Eden, aber auch mit DJs wie Carl Cox, Chris Liebing, DJ Rush, Monika Kruse, Tobi Neumann, The Disco Boys und vielen mehr…

Die Protagonisten und die Location

Manolito Röhr
Geboren im Jahr 1981 ist Manolito 2010 zur Fotografie gekommen. Das Interesse zu Fotografieren jedoch zog sich seit dem Kindesalter wie ein roter Faden durch sein Leben, dennoch wurde aus “Knipsen” erst im Winter 2010 “Fotografieren”.
Heute konzentriert sich Manolito hauptsächlich auf die fotografischen Genre Portrait, Dokumentation und Presse. Neben ersten Jobs wie Shootings für das Fashion-Label Brutal Knack aus Saarbrücken, zählen auch Firmen wie die DEG oder die die Rhein-Zeitung zu seinen Kunden. Die Fokussierung auf die Bereiche Portrait, Dokumentation und Presse schließt alle anderen Bereiche jedoch nicht aus, denn über den Tellerrand zu blicken, neues zu probieren und aufregendes zu wagen macht Manolito ebenso Spaß wie uns.

Links:
http://www.roehr-fotografie.de/
http://www.facebook.com/RoehrFotografie

Kerstin Eden

Mit ihrer querdenkerischen Art war der jungen Kerstin Eden gar nicht bewusst, welchen Stein sie ins Rollen brachte, als sie 2003 das Bügelbrett ihrer Mutter stibitzte und frech ihre 1210er samt Mischpult darauf platzierte. Heute, ein paar Jahre später, hat sie nicht nur ein paar Menschen in Sachen Home-Booth Architektur inspiriert, sondern vielen Partyfreaks einen ordentlichen Muskelkater auf die Beine gespielt. Mit ihrem Umzug nach Berlin 2009 legte sie ihr DJ Pseudonym k.lectra ab, um unter ihrem wirklichen Namen, Kerstin Eden, in ein neues Lebenskapitel zu starten.

Musik ist ihre Lebensphilosophie, die Beats ihre Sprache und der Club ihr Sprachorgan. Die Liebe zur Musik hört und sieht man ihr an, voller Überraschungen schafft sie es immer wieder die Partycrowd anzustecken und stundenlang mit ihrem Set mitzureißen. Dauergrinsen inklusive. Deeper Techno sowie knackiger Techhouse, gespickt mit tribal Sounds und satten Basslines bilden dabei die Basis für ihren energiegeladenen, frechen Sound, den sie auf die gute alte Art und Weise mit Platte und CD auf die Füße der Tanzenden mischt…

Links:
http://electric-eden.de/
http://www.facebook.com/kerstineden
http://soundcloud.com/kerstineden
http://www.youtube.com/user/kerstineden
https://twitter.com/kerstin_eden

Die Wanduhr Vinyl Tap von Nextime
Wieder ein echter Kracher aus dem Hause Nextime. Die Weiterentwicklung der ersten Schallplattenuhr von Nextime kommt mit gewohnt gutem Fotoprint daher. Mit ihrem roten Innenteil ist die Nextime Wanduhr Vinyl Tap sicher die authentischste Nachbildung einer Schallplatte. Selbst der typische, einfarbige Papierteil auf dem inneren Bereich von älteren Tonträgern wurde hier perfekt nachgebildet. Der Minutenzeiger der schwarzen Schallplattenwanduhr wurde einem Tonarm nachempfunden. Am Tonarm eines Schallplattenspielers ist die Nadel befestigt, die in der Rille der Schallplatte die Tonsignale aufnimmt. Insgesamt eine sehr originelle Wanduhr und ein echter Blickfang nicht nur für Discjockeys.

Das U60311
Die Diskothek befindet sich unter dem Roßmarkt und wurde dort im Jahre 1998 in eine ehemalige Fußgängerunterführung integriert. Nach der Schließung der Frankfurter Diskothek Omen im Jahr 1998 wurde das U60311 zu einem der wichtigsten Techno-Clubs im Rhein-Main-Gebiet. In dem Club fanden Auftritte bekannter Techno- und House-DJs wie Carl Cox, Chris Liebing, DJ Rush, Monika Kruse, Tobi Neumann, The Disco Boys und Gayle San statt. Sven Väth war bis zur Eröffnung des Cocoon Clubs im Jahre 2004 ebenfalls mehrmals vertreten.
Die Architektur wurde von den Architekten Bernd Mey und Christian Pantzer entworfen. Im Jahr 1999 erhielt die Diskothek eine Auszeichnung als vorbildliches Bauwerk und eine Anerkennung zum Deutschen Architekturpreis…

Links:
http://www.u60311.net/
http://de.wikipedia.org/wiki/U60311

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *